Einnahmen und Ausgaben zur besseren Übersicht: Kostenlose Excel-Vorlage

Lesezeit: 4 min
Einnahmen und Ausgaben halten Sie in dieser kostenlosen Excel-Vorlage am besten im Blick.

Mit einer kostenlosen Excel-Vorlage für Ihre Einnahmen und Ausgaben wollen wir Ihnen dabei helfen, sich einen Überblick über Ihre liquiden Mittel zu verschaffen. Diese Tabelle ist die Grundlage für eine Liquiditätsplanung. Erfahren Sie hier, wie Sie die Excel-Vorlage am besten nutzen und mit ihr arbeiten.

Einnahmen und Ausgaben mit kostenloser Excel-Vorlage erfassen

Mit Hilfe einer Vorlage für Ihre Einnahmen und Ausgaben können Sie sich einen Überblick verschaffen, wie viel pro Monat Sie wofür ausgeben und woraus sich Ihre Einnahmen zusammensetzen. Laden Sie sich hier unsere kostenlose Excel-Vorlage für Einnahmen und Ausgaben herunter.

Nouveau call-to-action

So nutzen Sie die Tabelle

Unter den Einnahmen und Ausgaben haben wir typische Punkte aufgelistet, die in einem Unternehmen relevant sein können. Was für Sie nicht relevant ist, löschen Sie einfach aus der Liste heraus, und fügen weitere Punkte ein, die in Ihrem Unternehmen eine Rolle spielen. Wichtig ist nur, dass sämtliche Einnahmen und Ausgaben möglichst komplett abgedeckt werden, damit Sie eine genaue Übersicht über Ihre Liquidität erhalten.

Tragen Sie anschließend für jeden Monat Ihre Einnahmen und Ausgaben in die Tabelle ein. Erfassen Sie die Einnahmen und Ausgaben in dem Monat, in dem diese auf Ihren Konten eingegangen bzw. von diesen abgebucht wurden.

Die Vorlage addiert automatisch sämtliche Einnahmen und Ausgaben in einem Monat miteinander. Ganz unten wird der Saldo angegeben. Das ist die Differenz zwischen den Einnahmen und Ausgaben im jeweiligen Monat. Ist der Saldo positiv, haben Sie einen Überschuss erwirtschaftet, da Ihre Einnahmen größer als die Ausgaben waren; ist er negativ, haben Sie ein Defizit, da die Ausgaben die Einnahmen in dem Monat überstiegen.

New call-to-action

Wozu dient die Übersicht über die Einnahmen und Ausgaben?

Liquiditätsübersicht

Die Einnahmen und Ausgaben stellen Ihre ein- und ausgehenden Geldströme dar (auch Cashflows genannt). Sie repräsentieren damit die Liquidität Ihres Unternehmens. Die liquiden Mittel sind Teil des Umlaufvermögens. Sie zirkulieren in Ihrem Unternehmen schnell zwischen verschiedenen Stellen – im Gegensatz zum Anlagevermögen, in dem Geldmittel langfristig gebunden sind (z.B. in Produktionsanlagen).

Wenn Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben stets im Blick haben, senken Sie das Risiko für einen Liquiditätsengpass enorm. Übersteigen Ihre Ausgaben häufig die Einnahmen, erkennen Sie das in Ihrer Tabelle. Sie können sich dann im Detail anschauen, worauf das Defizit zurückzuführen ist: Weniger Einnahmen aufgrund geringerer Kundennachfrage, höhere Materialkosen aufgrund von gestiegenen Rohstoffpreisen, etc.?

Eine solche Analyse hilft Ihnen, Schwachstellen frühzeitig zu identifizieren, bevor ein Liquiditätsengpass noch nicht akut ist. Damit verschaffen Sie sich mehr Zeit, um geeignete Maßnahmen zur Entschärfung oder Vermeidung des Engpasses einzuleiten.

Liquiditätsplanung

Die Excel-Vorlage können Sie nicht nur für Ihre vergangenen Einnahmen und Ausgaben verwenden, sondern auch für Ihre zukünftigen. Tragen Sie dazu einfach Schätzwerte in die Tabelle ein, in welcher Höhe Sie in den kommenden Monaten Einnahmen und Ausgaben erwarten.

So konvertieren Sie die Tabelle in einen Liquiditätsplan, der Ihnen basierend auf Ihren Erwartungen anzeigt, wie sich die Liquidität Ihres Unternehmens in der kommenden Zeit entwickeln wird. Dadurch senken Sie das Risiko für Liquiditätsengpässe, da Sie diese schon frühzeitig erkennen, sofern kein unvorhergesehenes Ereignis die Ursache dafür ist.

Noch mehr Genauigkeit mit einer Liquiditätsmanagement-Software

Die kostenlose Excel-Vorlage für die Einnahmen und Ausgaben in Ihrem Unternehmen ist ein erster Schritt, Übersicht in Ihre Liquiditätssituation zu bringen. Möglicherweise haben Sie beim Ausfüllen aber schon festgestellt, dass es sehr zeitaufwändig ist, sämtliche Transaktionen in den Bankkonten abzurufen und in der Tabelle einzutragen.

Wollen Sie mehr Zeit sparen und dazu auch noch vermeiden, dass sich Tippfehler einschleichen, sei Ihnen eine Liquiditätsmanagement-Software wie Agicap empfohlen. Diese ruft automatisch von Ihren Geschäftskonten die Transaktionen ab und ordnet diese in die jeweils dafür vorgesehenen Kategorien ein. Was Sie innerhalb von mehreren Stunden in Excel eintragen, erledigt Agicap auf Knopfdruck.

Fazit: Einnahmen und Ausgaben mit kostenloser Excel-Vorlage als guter Einstieg ins Liquiditätsmanagement

Wenn Sie sich unsere kostenlose Excel-Vorlage für Einnahmen und Ausgaben heruntergeladen und ausgefüllt haben, haben Sie schon sehr viel erreicht, nämlich eine Übersicht über Ihren aktuellen Cashflow und damit Ihre Liquidität. Je genauer Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben erfassen, desto genauer wird Ihre Liquiditätsübersicht.

In der Tabelle lesen Sie einfach ab, ob Sie im vergangenen Monat einen Überschuss oder ein Defizit erwirtschaftet haben. Wenn Sie für die kommenden Monate Abschätzungen machen, in welcher Höhe Ihre Einnahmen und Ausgaben ungefähr liegen werden, können Sie aus dieser Tabelle sogar einen Liquiditätsplan machen. Dieser hilft Ihnen dabei, Liquiditätsengpässe schon im Voraus zu erkennen.

Wenn Sie sich noch nicht für Ihre Einnahmen und Ausgaben die kostenlose Excel-Vorlage heruntergeladen haben, können Sie das hier nachholen.


Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Das wird Ihnen auch gefallen