Die 3 besten Kreditorenbuchhaltung-Softwares 2022 für kurzfristige Verbindlichkeiten

Lesezeit: 5 min
Mit einer Kreditorenbuchhaltung-Software verwalten Sie Ihre kurzfristigen Verbindlichkeiten (bzw. im Falle von Debitoren auch Ihre kurzfristigen Forderungen).

Mit einer Kreditorenbuchhaltung-Software verwalten Sie Ihre kurzfristigen Verbindlichkeiten (bzw. im Falle von Debitoren auch Ihre kurzfristigen Forderungen). Eine Software erledigt das Buchen auf die zugehörigen Konten automatisch und überweist auch am Fälligkeitsdatum den entsprechenden Betrag an den Lieferanten (Kreditor). Wir stellen Ihnen im Folgenden drei Tools vor, die Ihnen die Kreditorenbuchhaltung so einfach wie möglich machen.

New call-to-action

Was sind die besten Kreditorenbuchhaltung-Softwares 2022? Ein Vergleich

Software Features Vorteile
Agicap Integration mit Kreditoren-/Debitorenbuchhaltungs-systemen, Banksynchronisation, Cashflow-Forecast auf Tages-, Wochen- und Monatsbasis Kreditoren- und Debitorenrechnungen werden in die Liquiditätsübersicht übernommen, Liquiditätsplanung basiert immer auf aktuellen Daten aus den anderen Tools
Buchhaltungsbutler Anlegen von Debitoren und Kreditorenkonten, Rechnungen werden automatisch auf die entsprechenden Kontenarten gebucht, Doppelverbuchungen sind ausgeschlossen, Zahlung wird automatisch auf ein Aufwands- bzw. Ertragskonto gebucht Zahlung der Rechnungen erfolgt automatisch bei Fälligkeit
Sage Lieferantenverzeichnis anlegen, Eingabe von Rechnungsbeträgen bei entsprechendem Lieferanten (Kreditor), Reportingsystem zur Übersicht über alle kurzfristigen Verbindlichkeiten Lieferantenrechnungen werden immer pünktlich bezahlt

Die 3 bekanntesten Kreditorenbuchhaltung-Softwares

Agicap

Agicap lässt sich mit vielen Kreditorenbuchhaltungs-Tools integrieren (z.B. Buchhaltungsbutler). Das heißt, die Fälligkeitsdaten der Lieferantenrechnungen und deren Beträge werden automatisch von Buchhaltungsbutler abgerufen und in die Liquiditätsplanung von Agicap übernommen. Zum fälligen Zeitpunkt verändert sich der Cashflow dann also in der Höhe des zu überweisenden Betrags.

Dasselbe erfolgt auch für die Debitorenkonten, also die Kundenrechnungen, deren Beträge das Unternehmen als eingehenden Cashflow zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft erwartet.

Buchhaltungsbutler

Mit dem Tool Buchhaltungsbutler erstellen Sie Kreditoren- und Debitorenkonten für Ihre Kunden- und Lieferantenrechnungen. Die Rechnungen werden zu Buchhaltungsbutler hochgeladen und dann in die jeweiligen Konten einsortiert. Erfolgt eine wiederkehrende Rechnung an einen Kunden oder von einem Lieferanten, wird diese automatisch auf das dafür vorgesehene Debitoren- bzw. Kreditorenkonto gebucht.

Ist eine Zahlung zum Fälligkeitszeitpunkt erfolgt, wird automatisch ein Beleg dafür erstellt und dieser Transaktion zugeordnet. Das zugehörige Debitoren- bzw. Kreditorenkonto wird dem Nutzer zur Buchung vorgeschlagen und muss nur noch bestätigt werden.

Sage

Sage funktioniert ähnlich wie Buchhaltungsbutler: Man eröffnet Kreditoren- und Debitorenkonten und erfasst dann die Beträge sowie die Fälligkeitsdaten der jeweiligen Rechnungen darin. Wird eine Zahlung fällig, tätigt Sage diese automatisch.

In einer Übersicht stellt das Tool sämtliche offenen Debitoren und Kreditoren dar, sodass man auf einen Blick sieht, wie viel man Lieferanten schuldet und wie viel man von seinen Kund:innen noch zu erwarten hat.

KOSTENLOSER DOWNLOAD

Was ist eine Kreditorenbuchhaltung-Software?

Eine Kreditorenbuchhaltung-Software dient dazu, die Lieferanten- und Kundenrechnungen getrennt auf dafür vorgesehenen Konten zu verbuchen. Erfolgt eine Zahlung, wird diese auf Aufwands- bzw. Ertragskonten verbucht und das zugehörige Debitoren- bzw. Kreditorenkonto um die Höhe des bezahlten Betrags reduziert.

All diese Schritte erfolgen in der Software automatisch, sodass man sich viel Zeit bei der Erfassung und bei den einzelnen Buchungsvorgängen spart. Die getrennte Führung von Debitoren-/Kreditorenkonten und Aufwands-/Ertragskonten dient dazu, dass man die kurzfristigen Verbindlichkeiten und Forderungen schneller findet.

Was ist der Nutzen einer Kreditorenbuchhaltung-Software?

Mit einer Kreditorenbuchhaltung-Software ist es möglich, die kurzfristigen Verbindlichkeiten und Forderungen von den langfristigen abzugrenzen. Das verschafft Unternehmen einen besseren Überblick, welche Einnahmen und Ausgaben sie innerhalb der kommenden Monate haben werden.

Was sind die Funktionen einer Kreditorenbuchhaltung-Software?

Ein Tool zur Kreditorenbuchhaltung erfasst Lieferantenrechnungen (im Falle von Debitoren auch Kundenrechnungen). Die Fälligkeitsdaten und die Beträge werden in einer Datenbank abgelegt und sind mit dem jeweiligen Kreditoren- bzw. Debitorenkonto verknüpft.

Erfolgt eine Zahlung (d.h. wird eine Lieferantenrechnung beglichen oder geht eine Kundenzahlung ein), wird das zugehörige Kreditoren-/Debitorenkonto um diesen Betrag vermindert. Man sieht also, welchen Lieferanten man welchen Betrag schuldet und was die einzelnen Kund:innen dem Unternehmen noch schulden.

Unsere Tipps zur Wahl einer Kreditorenbuchhaltung-Software

Am meisten Zeit ersparen Sie sich, wenn Sie auf möglichst viel Automatisierung in Ihrer Kreditorenbuchhaltung setzen. Konkret bedeutet das: Achten Sie darauf, dass wiederkehrende Rechnungen automatisch auf das dafür vorgesehene Konto gebucht werden. Ein Tool, das auch automatisch die Bezahlung der Kreditoren in die Wege leitet, wenn das Fälligkeitsdatum erreicht ist, erleichtert die Arbeit zusätzlich.

Wenn Sie sich außerdem noch anschauen wollen, wie sich die kurzfristigen Verbindlichkeiten und Forderungen auf Ihren Cashflow auswirken, sollten Sie ein Liquiditätsmanagement-Tool wie Agicap nutzen. Darin erkennen Sie genau, welche Einnahmen und Ausgaben Sie in den kommenden Monaten zu erwarten haben und können dementsprechend Ihre Investitionen und Ausgaben planen.

Fazit: Diese Kreditorenbuchhaltung-Softwares lohnen sich

Buchhaltungsbutler und Sage sind beide für eine effiziente Kreditorenbuchhaltung geeignet. Mit ihnen erfassen Sie alle Ihre Lieferantenrechnungen samt Fälligkeitsdaten, sodass Sie sich keine Sorgen mehr um unpünktliche Überweisungen machen müssen. Die Zahlung erledigen beide Tools nämlich automatisch.

Sie haben sowohl bei Buchhaltungsbutler als auch bei Sage die Möglichkeit, sich Ihre kurzfristigen Verbindlichkeiten und Forderungen im Detail anzuschauen, sodass Sie genau wissen, welche Zahlungen in der nächsten Zeit auf Sie zukommen.

Verfeinern können Sie Ihre Kreditoren- (und Debitoren-)buchhaltung zusätzlich, indem Sie ein Cashflow-Management-Tool wie Agicap verwenden. Im Falle von Buchhaltungsbutler besteht die Möglichkeit einer Integration. Agicap ruft dann aus Buchhaltungsbutler sämtliche Kreditoren- und Debitorendaten ab und nimmt diese mit auf in die Liquiditätsplanung.

Wie sich diese Zahlungen in Verbindung mit sämtlichen anderen Einnahmen und Ausgaben zusammensetzen, die nicht in der Kreditorenbuchhaltung-Software erfasst werden, sehen Sie dann im Detail. Das Ergebnis ist eine transparente Darstellung Ihres zukünftigen Unternehmens-Cashflows.

New call-to-action

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Das wird Ihnen auch gefallen