Die 3 besten Buchhaltungssoftwares, auf die Sie 2022 setzen sollten

Lesezeit: 5 min
Mit einer Buchhaltungssoftware erleichtern Sie sich die Buchhaltung in Ihrem Unternehmen erheblich.

Mit einer Buchhaltungssoftware erleichtern Sie sich die Buchhaltung in Ihrem Unternehmen erheblich. Mittlerweile gibt es zahlreiche digitale Helfer, die buchhalterische Tätigkeiten vollautomatisch für Sie erledigen. Damit Sie von der Fülle an Angeboten nicht überwältigt werden, stellen wir Ihnen hier drei verschiedene Buchhaltungssoftwares vor.

Buchhaltungssoftware im Vergleich

Software Features Vorteile
Agicap Software für Liquiditätsmanagement, Banksynchronisation, Automatische Kategorisierung der Geldströme, Cashflow-Forecast auf Tages-, Wochen- und Monatsbasis, Szenarienplanung Integrationen mit zahlreichen anderen Buchhaltungs- und Finanzmanagement-Apps, Detaillierte Cashflowplanung
Lexoffice All-in-one Buchhaltungssoftware, Finanzübersicht, Rechnungen und Angebote schreiben, Belege erfassen, Lohnabrechnung Allround-Buchhaltungslösung, geeignet für die Erstellung der Gewinn- und Verlustrechnung
Sevdesk All-in-one-Buchhaltungssoftware, Rechnungen und Angebote erstellen, Belege erfassen, Warenwirtschaft optional buchbar Abos in unterschiedlichem Funktionsumfang: Rechnung, Buchhaltung, Warenwirtschaft

Die 3 bekanntesten Buchhaltungssoftwares

Wer nach Buchhaltungssoftwares sucht, stößt sehr schnell auf Lexoffice und auf Sevdesk. Beide Tools sind sich in ihrem Funktionsumfang sehr ähnlich. Sie decken vom Rechnungsmanagement über die Belegerfassung bis hin zur Unterstützung bei der Erstellung der GuV ein großes Spektrum an Buchhaltungstätigkeiten ab.

Nouveau call-to-action

Was die beiden Tools jedoch nicht liefern, sind Funktionen rund ums Cashflow-Management. Wer auf die detaillierte Planung seiner Liquidität Wert legt, sollte sich also spezielle Tools wie Agicap anschauen.

Agicap

Agicap ist eine spezielle Software, die die Buchhaltung mit nützlichen Funktionen rund um die Liquiditätsplanung erweitert. Das Tool verbindet sich per API-Schnittstelle mit den Bankkonten des Unternehmens und ruft in Echtzeit von dort die Transaktionen ab. Automatisch ordnet es wiederkehrende Ein- und Auszahlungen in die dafür vorgesehenen Kategorien ein und bringt so einen transparenten Überblick über sämtliche Einnahmen und Ausgaben.

Agicap kommuniziert auch mit anderen Buchhaltungstools, z.B. mit Sevdesk und Lexoffice. So können von dort zum Beispiel Rechnungen abgerufen werden und das Fälligkeitsdatum automatisch in die Liquiditätsplanung übernommen werden. Man sieht dann ganz genau, wie sich der Cashflow in den kommenden Wochen und Monaten entwickeln wird.

New call-to-action

Die Szenarienplanung hilft zusätzlich dabei, verschiedene Liquiditätssituationen durchzuspielen, was Verantwortlichen einen noch besseren Überblick über ihren möglichen Handlungsspielraum gibt.

Agicap ist vor allem für Unternehmen geeignet, die bisher nur einen ungenauen Überblick über ihren Cashflow hatten und sich hier mehr Transparenz und Kontrolle wünschen.

Lexoffice

Bei Lexoffice handelt es sich um eine typische Buchhaltungssoftware, die viele Aufgaben automatisch erledigt. Übersichtlich stellt es die aktuelle finanzielle Situation des Unternehmens auf einem Dashboard dar. Mit weiteren Funktionen rund um die Rechnungserstellung agiert es außerdem auch als Rechnungsmanagementsoftware. Angebote lassen sich mit Lexoffice ebenfalls erstellen, und auch die Voranmeldung der Umsatzsteuer beim Finanzamt ist damit möglich.

Per digitaler Belegerfassung lassen sich einfach Rechnungen einscannen und im System ablegen, sodass keine Belege mehr verloren gehen. Die Belegdaten werden automatisch im Buchhaltungssystem hinterlegt, sodass eine Offene-Posten-Liste gar nicht erst entsteht.

Mit Lexoffice lässt sich auch die Lohn- und Gehaltsabrechnung erstellen, und am Jahresende unterstützt es bei der Erstellung der GuV. Damit ist Lexoffice für Unternehmen geeignet, die bisher noch gar keine Buchhaltungstools nutzen und noch viel per Hand und mit Excel-Tabellen erledigen.

Sevdesk

Sevdesk ist in seinem Funktionsumfang sehr ähnlich zu Lexoffice und deckt sehr viele Buchhaltungsaufgaben ab: Rechnungsmanagement, Belegerfassung, Lohnabrechnungen und Unterstützung bei der GuV.

Zusätzlich kann auch ein Abomodell gewählt werden, das über die Rechnungsmanagement- und Buchhaltungsfunktionen hinaus auch Funktionen rund um die Warenwirtschaft abdeckt. Die Einsicht in die Bestandsführung, die Zuordnung von Artikeln zu Lieferanten und das Hinterlegen von Lieferanten- bzw. Kundenpreisen ist dann ebenfalls möglich.

Sevdesk eignet sich für Unternehmen, die auf der Suche nach einer ganzheitlichen Buchhaltungssoftware sind, und eventuell auch ein Tool für die Warenwirtschaft benötigen.

Was ist eine Buchhaltungssoftware?

Der Begriff „Buchhaltungssoftware“ stellt einen Überbegriff dar, unter dem sämtliche Tools zusammengefasst werden können, die Funktionen aus dem Bereich der Buchhaltung abdecken.

Hierzu gehören neben dem Rechnungs- und Belegmanagement auch Funktionen rund um das v. Vor allem das Cashflow-Management spielt dabei eine tragende Rolle, denn das Aufrechterhalten der Liquidität ist essenziell für ein Unternehmen.

Was ist der Nutzen einer Buchhaltungssoftware?

Eine Buchhaltungssoftware unterstützt Nutzer:innen dabei, Ordnung in ihrer Buchhaltung zu bewahren und die verschiedenen Tätigkeiten so zeitsparend wie möglich zu erledigen. Dadurch, dass moderne Tools Routinearbeiten automatisch abarbeiten, werden Mitarbeiter:innen entlastet und können sich auf wichtigere Dinge konzentrieren.

Das Risiko, dass am Ende des Jahres offene Posten vorhanden sind, die nicht mehr zugeordnet werden können, sinkt mit dem Nutzen einer Buchhaltungssoftware ebenfalls.

Was sind die Funktionen einer Buchhaltungssoftware?

Wie bereits erwähnt, bieten Buchhaltungssoftwares Funktionen rund um das Finanz-, Rechnungs- und Belegmanagement eines Unternehmens. Sind die Tools beispielsweise mit den Bankkonten verbunden, ist ein Echtzeitüberblick über die finanzielle Situation des Unternehmens möglich und es kann bestmöglich vorausgeplant werden.

Durch das Ablegen von Rechnungen und Belegen in der Cloud gehen darüber hinaus auch keine wichtigen Daten mehr verloren, die die Planung oder die Gewinn- und Verlustrechnung verfälschen.

Unsere Tipps zur Wahl einer Buchhaltungssoftware

Bei der Wahl einer Buchhaltungssoftware kommt es vor allem darauf an, was Sie in Ihrem Unternehmen konkret benötigen und an welchen Funktionen Sie interessiert sind. Erstellen Sie sich deshalb am besten eine Liste, welche Funktionen Sie von einem Tool erwarten und schauen Sie sich dann nach passenden Lösungen um.

Fazit: Diese Buchhaltungssoftwares lohnen sich

Wir haben Ihnen in diesem Artikel drei Buchhaltungssoftwares vorgestellt, die Sie bei der täglichen Arbeit unterstützen. Wenn Sie auf der Suche nach einem Tool sind, das einen breiten Funktionsumfang im Bereich Buchhaltung bietet, sind Lexoffice und Sevdesk sehr gut dafür geeignet.

Was solche Allround-Buchhaltungsoftwares jedoch nicht leisten können, sind Funktionalitäten in spezielleren Bereichen wie zum Beispiel im Liquiditätsmanagement. Wenn Sie immer wieder mit Liquiditätsengpässen zu kämpfen haben oder ihren Cashflow mit dem höchsten Maß an Genauigkeit vorausplanen wollen, empfehlen wir Ihnen eine spezielle Liquiditätsplanungssoftware wie Agicap. Dieses Tool lässt sich sogar mit Lexoffice und Sevdesk verbinden, um von dort z.B. Rechnungsdaten abzurufen. Ihre Cashflow-Planung wird dann noch genauer.


Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Das wird Ihnen auch gefallen