Keine Immobilienentwicklung ohne effizientes Cash-Management

Sind Sie in der Immobilienentwicklung tätig, wissen Sie vermutlich, wie komplex es ist, die Finanzen innerhalb und zwischen verschiedenen Projekten effektiv zu managen. Fristen müssen eingehalten werden und Verbindlichkeiten muss pünktlich nachgekommen werden, damit das Bauvorhaben nicht ins Stocken gerät. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihr Cash-Management noch effizienter und übersichtlicher gestalten.

Inhalt:

Die Immobilienentwicklung und ihre Herausforderungen

Es gibt zwei große Herausforderungen, mit denen sich Verantwortliche in der Immobilienentwicklung stetig konfrontiert sehen:

Komplexe Projekte

Je mehr Projekte es zu konsolidieren gilt, und je mehr Projektleiter beteiligt sind, desto aufwendiger wird es, einen tagesaktuellen Überblick über den Cashflow zu haben und eine Liquiditätsprognose abzugeben.

Als Verantwortliche:r müssen Sie sich auf die Liquiditätsanalyse verlassen können, um strategische Entscheidungen zu treffen, wann zum Beispiel ein neues Projekt gestartet werden muss oder Kreditrichtlinien angepasst werden müssen.

Strenge Auflagen durch Baurecht

Durch das komplexe Baurecht in Deutschland ergeben sich für Bauträger zahlreiche Auflagen und Fristen, an die sie sich zu halten haben. Beispielsweise dürfen sie laut der Makler- und Bauträgerverordnung für ein Bauvorhaben die Gesamtsumme höchstens in sieben Teilraten aufteilen, die auch nur gemäß des Baufortschritts vom Erwerber eingefordert werden dürfen.

Solide Planung als Grundvoraussetzung für den Erfolg

Ein Projekt muss von Anfang an nicht nur logistisch, sondern auch finanziell einwandfrei geplant werden. Falls es während des Projekts zu Verzögerungen kommt, weil der Bauträger Gelder für Subunternehmer nicht rechtzeitig freigibt, verzögern sich nicht nur andere Projekte, sondern es können auch Schadensersatzforderungen auf den Bauträger zukommen, wenn die Fristen zum Abschluss eines Projekts nicht eingehalten werden.

In der Regel haben Bauträger nicht nur ein Projekt zu managen, sondern mehrere parallel, die alle unterschiedliche Fristen und Verbindlichkeiten haben. Einen Überblick über die Zahlungseingänge zu haben, ist daher sehr wichtig, um die Zahlungen rechtzeitig freizugeben und die nächste Projektphase anzustoßen.

Gerät ein Projekt ins Stocken, muss es zudem weiterfinanziert und der operative Cashflow aufrechterhalten werden: Subunternehmer müssen weiterhin bezahlt werden, und Kreditlinien bei Banken müssen angepasst werden. Um hier möglichst kosteneffizient zu planen, ist ein gutes Liquiditätsmanagement und das Erstellen einer Liquiditätsvorschau unerlässlich.

Liquiditätsplanung ermöglicht bessere Projektplanung

Verantwortliche sollten einen Liquiditätsplan erstellen, der nicht nur die Gegenwart und Vergangenheit abbildet, sondern auch die Zukunft: Die Cashflow-Analyse und der Cashflow-Forecast sind gleichermaßen wichtig.

Für die Planung von zukünftigen Projekten ist eine möglichst genaue Liquiditätsvorschau notwendig, um frühzeitig die nötigen Schritte in die Wege zu leiten, sodass nach Abschluss eines Projekts möglichst ohne Verzögerungen zum nächsten übergegangen werden kann, oder Bankkredite rechtzeitig angepasst werden können.

Welche Anforderungen an das Liquiditätsmanagement hat die Immobilienbranche?

Das Verschaffen eines Überblicks über die aktuelle finanzielle Lage ist der erste Schritt. Je genauer diese Cashflow-Analyse ist, desto besser lässt sich planen. Für ein effizientes Liquiditätsmanagement ist außerdem das Erstellen einer Prognose wichtig, und möglicherweise sogar das Durchspielen von verschiedenen Szenarien, damit man auch Eventualitäten in seiner Planung berücksichtigen kann.

Die wichtigsten Anforderungen an das Liquiditätsmanagement in der Immobilienentwicklung sind daher:

Tagesaktuelle Übersicht über die Liquidität

Bei Planungsunsicherheiten, Zahlungs- und/oder Projektverzögerungen ist eine schnelle Reaktion erforderlich, denn die Planung muss geändert und den aktuellen Umständen angepasst werden. Das Liquiditätsmanagement sollte demnach tagesaktuell sein, damit man immer auf dem neusten Stand ist, was die Finanzen des Unternehmens betrifft.

Prognosen zur Unterstützung bei der Entscheidungsfindung

Es sollte darüber hinaus auch einen Blick in die Zukunft ermöglichen, damit strategische Entscheidungen leichter fallen.

Einfach und effizient zu handhaben

Zudem sollten viele Arbeitsschritte automatisiert erfolgen, damit die Mitarbeiter:innen nicht zu viel Zeit in das Eintippen von Zahlenreihen investieren, die sich tagtäglich ändern können.

Cash-Management mit Excel meist ineffizient

Wenn Sie eine Kapitalflussrechnung für Ihre laufenden und zukünftigen Projekte erstellen oder von Ihren Mitarbeitern:innen erstellen lassen, generieren Sie möglicherweise einen Liquiditätsplan in Excel oder einem anderen statischen Programm für Tabellenkalkulation.

Keine tagesaktuelle Übersicht

Oft kommt es vor, dass bei vielen parallel laufenden Projekten mehrere Mitarbeiter:innern an verschiedenen Excel-Spreadsheets arbeiten, die miteinander verknüpft sind. Da die Pflege solcher Sheets mit viel manueller Arbeit verbunden ist, erfolgt die Aktualisierung der Daten oft nur sporadisch.

Fehleranfällig

Außerdem ist nicht ausgeschlossen, dass sich bei dieser Methode Zahlendreher einschleichen, die die Liquiditätsvorschau verfälschen und im schlimmsten Fall zu Fehlentscheidungen Ihrerseits führen können.

Die statische Liquiditätsanalyse hat viele Nachteile. Ein Tool, das dynamisch auch in stressigen Zeiten hilft, den Überblick zu bewahren und genaue Prognosen zu erstellen, ist daher eine sinnvolle Ergänzung für jede Buchhaltungs- und Finanzabteilung bei einem Immobilienentwickler.

Cash-Management Software für eine bessere Planung

Die Liquiditätsmanagement-Software von Agicap liefert Ihnen genau das: Eine tagesaktuelle Liquiditätsanalyse, sowie Tools und verschiedene Darstellungsmöglichkeiten für die Liquiditätsvorschau.

Automatische Synchronisation mit den Bankkonten

Die Software verfügt über Schnittstellen, mit der sie sich mit sämtlichen Bankkonten des Unternehmens synchronisieren. Das heißt, dass Sie zu jedem Zeitpunkt eine genaue Übersicht über Ihre Zahlungsein- und -ausgänge haben, ohne dass nur ein:e Mitarbeiter:in einen Blick auf das Konto werfen und die Zahlen anschließend in einem Excel-Sheet eintippen musste.

Weniger Handarbeit

Die automatisierte Aufbereitung der Kontodaten erspart Ihnen und Ihren Mitarbeitern:innen sehr viel Zeit und Handarbeit. Außerdem ist bei dieser Vorgehensweise ausgeschlossen, dass fehlerhafte Daten aufgrund von Tippfehlern, einen verfälschten Cashflow-Forecast ergeben.

Kategorisierung der Einnahmen und Ausgaben für noch mehr Überblick

Durch das Bereitstellen von verschiedenen Darstellungsformen und die Möglichkeit zur Kategorisierung von Transaktionen bietet eine Liquiditätsmanagement-Software einen finanziellen Überblick auf sämtlichen Unternehmensebenen.

Konsolidierung über Projekte und Unternehmen hinweg

Mit einer konsolidierten Ansicht Ihrer Finanzen und einer akkuraten Liquiditätsplanung fallen Ihnen in Zukunft Entscheidungen leichter, und Sie können schneller erkennen, in welchen Bereichen Handlungsbedarf besteht, um den langfristigen Erfolg Ihres Unternehmens zu sichern.

eBook zum Cash-Management in der Immobilienentwicklung

Wir bei Agicap wollen Abhilfe schaffen, und das Liquiditätsmanagement für Beschäftigte in der Immobilienbranche so einfach wie möglich gestalten. Daher haben wir ein eBook erstellt, das die größten Herausforderungen für Immobilienentwickler darstellt und Lösungsansätze bietet, wie diese gemeistert werden können.

Wenn Sie mehr über Liquiditätsmanagement in der Immobilienentwicklung erfahren wollen, dann laden Sie sich hier unser kostenloses eBook herunter.

Neuer Call-to-Action

Das wird Ihnen auch gefallen