Konstanter Cashflow für Lohn und Gehalt – im Seniorenquartier Pilsensee

Tätigkeitsbereich: Altenpflege
Mitarbeiteranzahl: 1-50 Mitarbeiter
Ort: Starnberg
Aktuelle Herausforderung: Überblick und transparente Prozess zur Sicherung des Cashflows rund um Lohn- und Gehaltszahlungen mit Abrechnung auf Zeit

Der verdiente Ruhestand. Die goldenen Jahre. Mensch möchte in Würde altern. Besonders in den späten Lebensjahren verdienen die älteren Mitglieder unserer Gesellschaft ihren verdienten Respekt und Achtsamkeit – für ein Leben in Selbstbestimmtheit. Mit diesem Anspruch beflügelt Claudia Hübsch als kaufmännische Leitung mit ihrem Team die erfolgreiche Entwicklung des Seniorenquartiers Pilsensee. Dafür gilt es: Mit Lohn- und Gehaltsabrechnungen auf Zeit transparent umgehen – dokumentiert in ihren Erfahrungen mit Agicap.

Transparente Abrechnung auf Zeit braucht Erfahrung: Und Agicap

„Das SeniorenQuartier Pilsensee ist ein gerade im Aufbau befindliches Seniorenkonzept, was eine stationäre Einrichtung beinhaltet sowie eine neu zu gründende Tagespflege.“ Insbesondere der ambulante Pflegedienst stellte die Einrichtung vor große Herausforderungen im Liquiditätsmanagement, so Claudia Hübsch in ihren geschilderten Erfahrungen gegenüber Agicap. 

In dem genannten Pflegemodell werden die Gehälter und Löhne der Mitarbeiter auf Zeit gerecht und müssen daher auch flexibel ausgezahlt werden können. Dafür muss zugleich der entsprechende Cashflow zur Verfügung stehen, doch das ist nicht immer möglich: „Wir haben das Problem, dass die Leistungen in der ambulanten Pflege erst im Nachhinein abgerechnet werden können.“

Agicap – das bedeutet für uns: Schnell. Umfassend. Transparent.
Claudia Hübsch, kaufmännische Leiterin vom Seniorenquartier Pilsensee

Agicap: Ein digitaler Riegel vor eventuellen Rückläufern

Die Abrechnung mit den jeweiligen Kostenträgern im Nachhinein kann laut Claudia Hübsch unangenehmen Folgen haben: „Mitunter ist dann mit den Rückläufern von den entsprechenden Pflegekassen, Krankenkassen und Privatzahlern zu rechnen.“ Diese ließen sich mit standardisierten Excellisten selbst in mühsamer Kleinarbeit nur sehr schwer rekapitulieren. Die Abrechnung auf Zeit ist ein komplexes Thema.

Die händische Pflege des sogenannten Zahlenmaterials via Excels war generell eher eine Notlösung, „…was natürlich auch immer dazu geführt hat, dass wir niemals einen Echtzeitcharakter darstellen konnten – immer praktisch hinterher gearbeitet haben.“ 

Seit der Einführung von Agicap hat Frau Hübsch nun einen klaren Blick auf ihr Cashflow-Manag

ement. „Wir sind von dem Tool Agicap sehr begeistert, weil wir tatsächlich in Echtzeit unser Zahlenmaterial eingespielt bekommen.“ Stichpunkt: Transparente Daten. „Die zugrunde gelegten Diagramme veranschaulichen auch sehr gut das Zahlenmaterial – für unsere Investoren sehr hilfreich.“

Agicap macht eingehende Gelder transparent: Eine gute Erfahrung fürs Haus

Im SeniorenQuartier Plisensee können alte Menschen in einer selbstbestimmten Gemeinschaft ihren Lebensabend genießen. Mit der gleichen Selbstbestimmtheit und einem gesicherten Vorgehen steuert Claudia Hübsch heute mit Agicap die Zahlungsläufe sowie Transaktionen für die Gehälter und Löhne ihrer Mitarbeiter. „Wir sind sehr begeistert über die Möglichkeit der Integration der Kontoauszüge. Sämtliche Banküberweisungen und Bankumsätze werden in Echtzeit eingespielt.“

Nach ihren Erfahrungen mit Agicap lässt sich Claudia Hübschs Faszination für die Liquiditätsmanagementsoftware in drei aussagekräftigen Attributen zusammenfassen: „Agicap – das bedeutet für uns: Schnell. Umfassend. Transparent.“