Brandl Nutrition: Perspektiven für Sportnahrung

Tätigkeitsbereich: Einzelhandel
Mitarbeiteranzahl: 1-50 Mitarbeiter
Ort: Nürnberg, Bayern
Aktuelle Herausforderung: Fehlende Übersicht im aktuellen Soll-Ist-Verhältnis bei einer variierenden Marktsituation

Verwalten Sie Ihre Liquidität mit Agicap

Kostenlos testen

Logisch: Start-Ups stehen schon von Gründung an vor großen Herausforderungen. Neben dem Aufbau des Kerngeschäfts gehören vor allem solide Strukturen zu den Hauptaufgaben für die Geschäftsführer. Bei der Unternehmensart „Start-Up“ finden sich zudem oft Investoren im Kreis der Gesellschafter. Die erfolgreichen Ideen begründen ihren Werdegang zur Innovation häufig auf deren Fremdkapital. Das verpflichtet den Unternehmer zu einer lückenlosen Nachweisbarkeit bei dessen Nutzung. Hier erfahren Sie, wie René Seppeur – Gründer und Geschäftsführer von Brandl Nutrition in Nürnberg – sein frisch gegründetes Konzept für zeitgemäße Sportnahrung mit Übersichtlichkeit und einer soliden Planungsperspektive untermauert.

Die Tage von Excel sind gezählt

„Wir sind ein Risikokapital-finanziertes Start Up. Das heißt: Wir müssen ganz genau gucken, wie lang langt das Geld, das die Investoren in uns investiert haben. Damit wir genau planen können, wann wir wieder Kapital brauchen und auch bestimmte Produktion planen können.“ Eine vielfältige Aufgabenstellung, die permanent einen genauen Überblick über vergangene wie zukünftige Chargen erfordert und zugleich der nachhaltigen Dokumentation verlangt – vor allem, wenn sich die Marktsituation aufgrund unvorhersehbarer Einflüsse schlagartig ändern kann. Dabei geraten altbewährte Prozesse schnell an ihre Grenzen. „Bei Brandl war es speziell die Herausforderung, dass wir die Liquidität auf Basis von statischen Excel-Tabellen geplant haben. Dann, nach ein bis zwei Monaten, fehlte uns oft die Übersicht: Wie sind denn nun die Ist-Zahlen? Eine zweite Herausforderung war deren Darstellung in verschiedenen Szenarien. Ein Klassiker beim Thema Planungssicherheit.“

„Bei Brandl war es speziell die Herausforderung, dass wir die Liquidität auf Basis von statischen Excel-Tabellen geplant haben."
René Seppeur , Gründer und Geschäftsführer von Brandl Nutrition

Innovative Lösungen für die Liquiditätsplanung

„Durch die Szenarien tappen wir nicht mehr im Dunkeln und können anhand der Zahlen auch Entscheidungen treffen.“ Mit den Herausforderungen vor Augen entschied sich das junge Start-Up schon früh für Agicap. Dabei waren für die heute „richtige Entscheidung“ drei Argumente seinerzeit ausschlaggebend. Neben der hohen Dynamik begeistert die Software in Nürnberg mit ihrem automatisierten Soll-Ist-Vergleich und nicht zuletzt mit der Fähigkeit, verschiedene Szenarien darzustellen und zu exportieren. „Für mich als Gründer ist sehr wichtig, in einem schnell wachsenden Start-Up den Überblick zu bewahren und von Beginn an solide Strukturen aufzubauen.“ führt René Seppeur weiter aus. Genau in diesem Anforderungsrahmen ebnet Agicap den Durchstartern von Brandl Nutrition den Weg zu mehr Wirtschaftlichkeit im Finanzwesen, da alle bestehende Bankkonten, Paypal und Kreditkarten direkt an die Software angeschlossen werden können. Das Ergebnis ist enorm: Agicap verschafft dem Unternehmen einen ganzheitlichen Überblick zu allen getätigten Transaktionen, die ein- und ausgegangen sind – inklusive Nachverfolgbarkeit zum jeweiligen Lieferanten oder Kunden.

„Durch die Szenarien tappen wir nicht mehr im Dunkeln und können anhand der Zahlen auch Entscheidungen treffen.“
René Seppeur, Gründer und Geschäftsführer von Brandl Nutrition

Dabei erschließen sich neben den Argumenten zur Anschaffung auch die Vorteile beim Anwender im Dreiklang: „Ich bin Agicap für drei Dinge besonders dankbar: Das ist einmal die Tagesaktualität, einmal die gute Übersichtlichkeit und zum dritten: dass es ein Problemlöser für das Thema Liquiditätsplanung ist.“